ADR und Mediation in Zeiten des Corona-Krisenmanagements

Die Mediations- und Coachingverfahren des SIMK werden unter Beachtung der rechtlichen Regelungen (vgl. → Nds. Verordnung  zum Schutz vor Neuinfektionen und dem Corona-Virus vom 17.04.2020) sowie den Empfehlungen von Bundes-/Landesregierung und des Robert-Koch-Instituts weiter bearbeitet. Selbstverständlich werden die gebotenen Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen strikt eingehalten. Gesprächstermine werden soweit möglich telefonisch, schriftlich oder im Einzelfall auch per Skype oder anderen datenschutzkonformen Online-Plattformen wahrgenommen. Persönliche Gespräche und Mediationen werden nur in ausreichend großen Räumen und nur mit einer begrenzten Personenzahl durchgeführt, wenn ein Mindestabstand von zwei Metern zwischen den anwesenden Personen gewährleistet ist. Termine müssen verschoben werden müssen, wenn unsere Mandant*innen Erkältungssymptome zeigen oder mit Corona infizierten Personen in Berührung waren.

Die Termine für die Ausbildungskurse sowie der supervisorischen Praxisreflexion werden bis einschließlich Ende Juni abgesagt und soweit möglich auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Das Abschlussseminar und Kolloquium im laufenden Aufbaukurs 2019/20 wird vorerst auf den 10./11.07.2020 verlegt – vorbehaltlich weiterer Corona-bedingter Änderungen/behördlicher Anweisungen.